Erweiterung einer Software um Mandantenfähigkeit

Die Ferienwohnungsportale ferienmieter.de, topferien24.com und ferienhaus-checker.de erhielten für registrierte Benutzer eine neue kostenpflichtige Zusatzoption. Deren Aktivierung soll bewirken, dass ein vom Anbieter eingestelltes Ferienwohnungsangebot nicht nur auf der jeweiligen, sondern auf allen drei Domains veröffentlicht wird.

Zur Vermeidung von Redundanzen und zur Reduzierung des Wartungsaufwands wurde die Software vorher mandantenfähig gemacht. Dies bedeutet, dass alle drei Webanwendungen auf eine gemeinsame Datenbank zurückgreifen. Innerhalb der Softwarekomponenten, die für die jeweilige Domain zuständig ist, wurde die Existenz der jeweils anderen jedoch verschleiert. Ein großer Vorteil bei dieser Lösung ergab sich dadurch, dass bei der Umsetzung kaum urpsrünglicher Programmcode verändert werden musste, da lediglich an einer zentralen Stelle die Auslieferung der für die jeweilige Domain relevanten Datensätze gesteuert wird.

 

FewoSoftware vorher

FewoSoftware vorher

Mit Mandantenfähigkeit - FewoSoftware nachher

Mit Mandantenfähigkeit – FewoSoftware nachher

 

Software-Umstrukturierung, Migration und Einführung eines Webservices

Animation: Entstehung und Veränderung der PressePortal-SoftwareBusinessportal24.com ist ein Portal zur Veröffentlichung von Pressemitteilungen und wird durch unseren Kunden Stern Consulting betrieben. Die veraltete Software eines weiteren Pressportals mit dem Titel PresseEcho.de sollte durch die Businessportal24.com-Software ersetzt werden. Letztere war jedoch speziell auf das Portal zugeschnitten. Um zukünftigen Wartungsaufwand zu reduzieren, wurde die Software nicht kopiert und angepasst, sondern vorher komplett umstrukturiert, woraus die PressePortal-Software entstand. Dabei wurden wiederverwendbare Komponenten herausgetrennt und Portal-spezifische Aspekte (wie z.B. das Logo) konfigurierbar gemacht. Hinterher wurden die ursprünglichen PresseEcho-Datenbestände per SQL automatisiert migriert.

Die PressePortal-Software wurde um einen Webservice (API) für das maschinelle Auslesen und Einstellen von Pressemitteilungen und -mappen erweitert. Über das Berechtigungssystem kann die API-Zugriffserlaubnis durch den Administrator gesteuert werden.

 

Migration des N-ERGIE-Intranets

Die N-ERGIE Aktiengesellschaft führte 2014 ein neues auf Java Portal-Technologie basierendes Mitarbeiterportal ein. In dieses wurde die ebenfalls neu eingeführte Enterprise Social Network-Plattform IBM Connections integriert, deren Wiki-, Blog-, und Dateiablagemodule das vorherige Intranet ablösen sollten. Dafür war zuvor eine Migration notwendig, die sich aufgrund mehrerer Faktoren als sehr aufwändig gestaltete. Zum einen existierte eine sehr große Anzahl an Intranetseiten und zum anderen mussten alle Anhänge und Bilder in die IBM Connections-Dateiablage hochgeladen werden. Dies hatte zur Folge, dass auch Verweise auf Bilder und Anhänge in den Seiteninhalten ersetzt werden mussten.

Parallel zur manuellen Durchführung entwickelten wir kleine Algorithmen zur Automatisierung einzelner Migrationsvorgänge. Die Realisierung war innerhalb weniger Tage so weit fortgeschritten, dass der komplette Arbeitsaufwand um 50% reduziert werden konnte. Bei der Entwicklung wurde immer auf Rentabilität und Qualität geachtet, d.h. es wurden nur Arbeitsschritte automatisiert, deren Entwicklung schneller und mit qualitativ hochwertigerem Ergebnis durchgeführt werden konnte als eine manuelle Umsetzung.

Insgesamt konnte die Anzahl der Arbeitskräfte, die für die manuelle Migration des Contents eingeplant waren, um 80% reduziert werden. Zudem konnte der Bearbeitungszeitraum halbiert werden. Als nachgelagerten Vorteil ergab sich dabei, dass Nachmigrationen deutlich schneller durchführbar waren, die aufgrund der zeitlichen Differenz zwischen erster Migration und Systemumstellung notwendig waren.

Im weiteren Verlauf entwickelten wir für den Kunden ein Werkzeug, welches den Transfer von Lotus Notes-Daten nach IBM-Connections ermöglichte.